2. Bundesliga Nord-Ost 15/16

19.06.16 (Adersheim)

Zum Abschluss einer fulminanten ersten Zweitliga-Saison konnte die SpVgg Balltick Kiel I noch immer den Aufstieg in das Tipp-Kick-Oberhaus schaffen. Dafür musste aber neben zwei Siegen gegen die TKG Adersheim und den TKC Flamengo Berlin I auch mindestens ein Punktverlust des TFB Drispenstedt aus deren letzten drei Spielen her. Am Vortag lag dann Drispenstedt tatsächlich mit 9:15 gegen Celtic Berlin II hinten, konnte aber sämtliche Abschlusseinzel gewinnen und das Spiel mit 17:15 drehen. Auch ein deutlicher Sieg gegen die TKG Wolfsburg I, die damit den Gang in die Regionalliga antreten müssen, spielte Kiel nicht in die Karten.

TKG Adersheim     Adersheim      11 – 21 (57-80)         _kiel_balltickBALLTICK KIEL I

Parallel zum Kieler Spiel in und gegen Adersheim fand an den Nebenplatten die Begegnung Flamengo-Drispenstedt statt, die Drispenstedt schnell, verdient, deutlich und unspektakulär für sich entscheiden konnte.
So ging es in den beiden Kieler Partien hauptsächlich um einen guten letzten Auftritt und für beide gegnerischen Teams um den Verbleib in Liga 2. Gegen Adersheim lag Kiel zwar zu Beginn mit 2:6 hinten, konnte dann aber durch eine geschlossene Mannschaftsleistung überzeugen und rasch davonziehen. Kein Akteur punktete negativ, kein gegnerischer Akteur punktete positiv. Insbesondere die Kieler Offensivleistung in diesem Spiele machte den Unterschied aus.

Punkte für Kiel:

Oliver Wegener 7-1 (18-7) ; Robert v. Hering 6-2 (16-13) ; Florian Hansen 4-4 (26-18) ; Simon Hansen 4-4 (20-19)

BALLTICK KIEL I  _kiel_balltick21 – 11 (64-48)  image FLAMENGO BERLIN I

Im letzten Saisonspiel gegen Flamengo Berlin drehten dann die Hansen-Brüder auf und steuerten zusammen 15 Punkte zum deutlichen Kieler Sieg bei. Wegener und von Hering blieben hier unter ihren Möglichkeiten.

Punkte für Kiel:

Simon Hansen 8-0 (23-15) ; Florian Hansen 7-1 (18-7) ; Robert v. Hering 3-5 (11-12) ; Oliver Wegener 3-5 (12-14)

Trotz des ausgebliebenen Aufstiegs-Sahnehäubchens kann die Mannschaft auf eine überraschend überzeugende Saison zurückblicken. War nach dem knappen Aufstieg im Vorjahr der Klassenerhalt das anvisierte Ziel, so spielte man sich beinahe problemlos durch Nord-Ost-Deutschland und musste nur eine einzige (und entscheidene) Niederlage gegen Meister und Aufsteiger Drispenstedt einstecken.