RL-Nord 17-18

11.11.17 (Jerze – Feuerwehrhaus)

Gleich zu Beginn der ersten Regionalliga-Saison von Balltick II, bekam man es mit zwei Top-Teams der letzten RL- Saison zu tun. Gegen Jerze II scheiterte man noch in den Jahren 14/15 und 15/16 recht deutlich in der Pokal-Quali und mit Wolfsburg II, die sich inzwischen in der Regionalliga etabliert haben, hat man sich noch zu Verbandsliga-Zeiten immer enge Duelle geliefert.

 

     _jerze     21 – 11 (68-49)        _kiel_balltick

  TKV Jerze II                         BALLTICK KIEL II

Aufgrund von Absagen, trat Jerze mit zwei nachnominierten Spielern an, einer davon dann der Bundesliga erfahrene Routinier Hacky Jüttner, was die Aufgabe für Balltick nicht einfacher machen sollte.

Mentale Vorbereitung auf die Regionalliga

Trotzdem hielt Balltick bis zur Halbzeit über 4-0, 4-4, 8-4, 9-7 vor allem durch J.v. Hering und G. Green noch gut mit. In der wohl vorentscheidenen fünften Runde wurden beide Spiele aus Kieler Sicht verloren. A. Kahl, der in diesem Spiel überhaupt nicht zum Zuge kam, verlor gegen D. Otto und A.Thom gab gegen M. Pfaffenrath in der letzten Minute noch eine knappe Führung her. So baute der TKV Jerze seine Führung über 13-7 , 16-8 und 18-10 kontinuierlich aus und gewann am Schluß völlig verdient, wenn auch etwas zu hoch. Auf der einen Seite die beiden Tipp-Kick-Routiniers Jüttner und Schnetzke, die zusammen 14 Punkte holten und auf der anderen Thom und Kahl, die nie richtig in diese Partie fanden … da war für Balltick mal wieder nichts zu holen, gegen Jerze.

G.Green vs. D.Otto

J.v.Hering vs. M.Pfaffenrath

G.Green vs. M.Schnetzke

J.v.Hering vs. D.Otto

PoAufA

 

 

 

J. v. Hering 5-3 (14-12) ; G. Green 4-4 (13-15)  ; A. Thom 2-6 (10-21) ; A. Kahl 0-8 (12-20)

 

 

        _kiel_balltick  18 – 14 (50-58)       _wolfsburg_tkg

BALLTICK KIEL II               TKG WOLFSBURG II

In diesem Spiel erwischte Balltick einen besseren Start, wobei sich dann im Nachhinein gerade diese ersten vier Spiele als entscheidend erweisen sollten. A.Thom und J.v.Hering holten ihre einzigen Punkte (beide Unentschieden) in diesen ersten beiden Runden, so das Balltick 6-2 führte. Fortan entwickelte sich ein jederzeit, wie erwartet spannendes und enges Spiel, indem auf Kieler Seite dann ein gewohnt starker G.Green und vor allem, nach dem ersten Spiel gegen Jerze nicht wieder zu erkennender A.Kahl marschierten (beide 8-0 Punkte), während A.Thom und J.v.Hering nicht mehr viel auf die Reihe bekamen. Die Aufstellungskonstellation wollte es so, das Balltick dadurch (in jeder Runde ein Sieg und eine Niederlage) diesen 4 Punkte Vorsprung nicht mehr hergab und die ersten Regionalliga-Punkte bejubeln durfte.

J.v.Hering vs. T.Debert

O.Lindner vs. G.Green

A.Thom vs. M.Sittinieri

 

 

 

 

A. Kahl 8-0 (16-9) ; G. Green 8-0 (16-11) ; A. Thom 1-7 (8-16) ; J. v. Hering 1-7 (10-22)

Wolfsburg verlor dann auch das abschließende Spiel gegen Jerze II und kann mit 2-6 Punkten nach zwei Spieltagen das heimliche Ziel, um den Aufstieg mit zu spielen, wohl begraben.

Balltick II hingegen ist in der Regionalliga angekommen und hat bewiesen, das man in dieser neuen Liga durchaus mithalten kann … und das, obwohl dann nicht alle vier Ballticker konstant auf ihrem höchstmöglichen Niveau gespielt haben.

Werbeanzeigen