WDEM + Tourfinale

39. Westdeutsche Einzelmeisterschaft – 11.11.17 Bornheim

Aufgrund der zeitgleich stattfindenen Ligaspiele der „Zweiten“ von Balltick, mischten sich unter das 98 Teilnehmer starke Feld der diesjährigen Westdeutschen lediglich zwei Kieler, dafür dann aber mit Robert und Simon die beiden aktuell wohl stärksten Ballticker.

Die Vorrunde wurde dann in 10 Runden Schweizer-System ausgespielt, wobei Robert sich dann recht solide (5S / 3U / 2N)  als 12. für die Play-Offs der besten 32 Spieler qualifizierte. Noch besser machte es Simon in dieser Vorrunde und belegte nach (6/2/2) sogar den 7. Platz.

In den Play-Offs stieg Simon dann erst in der 3.Runde ein, wo dann leider auch gleich nach zwei Niederlagen (3-4 und 1-5) gegen den späteren Turniersiege Philipp Baadte (Kaiserslautern) das Turnier beendet war und er eine achtbaren 14. Platz in der Endabrechnung belegte.

Besser erging es dann Robert, der es über Fred Elesbao – SG 94 Hannover (1-0 ; 2-1) , Alex Beck – TKG Gallus Frankfurt (5-1 ; 3-4 ; 4-3) , William Schwaß – Oberbayern Münschen (1-4 : 2-1 ; 7-6 sd) bis ins Halbfinale schaffte. Dort musste er sich dann aber in zwei Spielen Artur Merke (1-3 ; 2-3) knapp geschlagen geben und erreichte am Ende einen hervorragenden 4. Platz.

 

Tourfinale – 12.01.17 Bornheim

Immer zum Ende eines Tipp-Kick-Jahres bestreiten die aktuell besten 32 Spieler der Turnierrangliste das Tourfinale, welches Robert von Hering noch vor einem Jahr überraschend gewinnen konnte. Durch die Bestätigung seiner Leistungen bei Turnieren im Jahr 2017 zählte er in diesem Jahr von Beginn an zum erweiterten Favoritenkreis. Auch der zweite Ballticker Simon Hansen, in der Rangliste aktuell auf Platz 43, war für dieses Tourfinale geladen, da dann einige vor ihm platzierte Spieler abgesagt hatten.

Auch bei diesem von TOP-Spielern gespickten Turnier wurde traditionell die Vorrunde in 10 Runden Schweizer-System ausgespielt, wobei dann beide Ballticker lange Zeit den Kontakt zu den für die Play-Offs berechtigen Plätzen 1-12 hielten, diese am Ende jedoch denkbar knapp Simon (5/1/4) Pl. 13 ; Robert (4/3/3) Pl. 14 verpassten.

Neuer Sieger des Tourfinales und damit Nachfolger von Robert 😉 wurde der zweimalige Deutsche Einzelmeister Beni Buza – TKG Gallus Frankfurt, der sich zwei spannenden Finalspielen (5-5 nV ; 2-1) gegen den Berliner Christian Kuch durchsetzte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s