SHEM 2019

29. Schleswig-Holsteiner (Einzel) Landesmeisterschaft – 24.03.19 Kiel

Bereits zum vierten Mal in Folge richtete Balltick die Schleswig-Holsteiner Landesmeisterschaft in Kiel aus. Neben den norddeutschen Tipp-Kickern konnten wir auch heute dann einige Weitgereiste (die bereits am Vortag bei der NDEM aktiv waren) in der Sporthalle des Ernst-Barlach-Gymnasiums begrüßen. Unter den 27 Teilnehmern waren heute vier Ballticker am Start.

Pokale der SHEM

Schon fast traditionell wird die SHEM in Kiel (abweichend von den meisten offiziellen DTKV-Turnieren) in Großgruppen mit anschließendem Double-Knock-Out-Play-Off ausgespielt. Bei der Teilnehmerzahl wurden also 3 x 9er Gruppen ausgelost, wobei sich dann aus jeder Gruppe die ersten beiden und die beiden besten Gruppendritten für das Play-Off qualifizieren sollten. Eine weitere Besonderheit der SHEM in Kiel, sind die zu vergebenen Pokale in Form von Buddelschiffen … es soll Spieler geben, die extra wegen dieser Besonderheit mit der Hoffnung auf einen der drei ersten Plätze nach Kiel gekommen sind.

Die Gruppe A war dann aus Kieler Sicht die Gruppe der krassen Gegensätze. Während R.v.Hering sich souverän mit 16-0 Punkten für die Play-Offs qualifizierte, landete G.Green mit 2-14 Punkten auf den letzen Gruppenplatz und belegt am Ende Pl.26 des Turniers. Knut Asmis (Flamengo Berlin) und Max Gottschalk (Celtic Berlin) folgen Robert in die Play-Offs.

Noch schlechter als Gunnar ergeht es A.Thom in der Gruppe B. Er wird dort bei mageren 1-11 Punkten ebenfalls Gruppenletzter und belegt am Ende Pl.27 des Turniers. Aus dieser Gruppe qualifizieren sich Arnold Gotzhein (TKC Preußen Waltrop) und Hauke Herdan (TFG Buxtehude)

In der Gruppe C belegte O.Schell mit 9-7 Punkten einen durchwachsenen 5. Platz in der Gruppe, was Pl.13 im Turnier bedeutete. In dieser Gruppe setzten sich Jens Foit (TKC Preußen Waltrop) , Jochen Hahnel (1.TKC Kaiserslautern 86) und Jens Schüring (TKC Phoenix Herne) durch.

Im Siegerstrang der Play- Offs wussten dann vor allem J.Foit und J.Hahnel zu überzeugen, während M.Gottschalk nach einer anfänglichen Niederlage gegen J.Hahnel sich über den Verliererstrang doch noch ins Finale spielte. Als erfolgreichster Kieler schied R.v.Hering in der dritten Runde des Verliererstrangs aus und belegt am Ende Pl.5

Finale SHEM – Foit vs. Gottschalk

Sieger SHEM 2019

Waren bei den Spielen der Play-Offs viele knappe Ergebnisse zu verzeichnen, so war das  Finale selbst eine klare Angelegenheit. Souverän und völlig verdient wurde Jens Foit (TKC Preußen Waltrop) durch ein nie gefährdetes 7-3 über Max Gottschalk (Celtic Berlin) neuer Schleswig-Holsteiner Landesmeister 2019

Auch bei diesem Turnier gehen die Glückwünsche in den Pott.

 

Alle Ergebnisse und Tabellen zur SHEM findet ihr unter ERGEBNISSE

Werbeanzeigen

NDEM 2019 + KSM

59. Norddeutsche Einzelmeisterschaft – 23.03.19 Kiel

Zum ersten Mal in der noch recht jungen Vereinsgeschichte von Balltick Kiel erhielten wir den Zuschlag zur Ausrichtung der Norddeutschen Einzelmeisterschaft. Auch wenn dann die Teilnehmerzahlen bei DTKV-Turnieren im Allgemeinen in den letzten Jahren rückläufig sind, war dann die gemeldete Anzahl von 52 Spielern doch ein wenig enttäuschend. Fand diese Meisterschaft in den letzten Jahren immer im südlichen Niedersachsen statt, so war Kiel dann wohl einigen doch zu weit im Norden; die Anreise zu weit. Um so mehr freuten wir uns über die Wenigen, die die Anreise sogar aus Bayern, Baden Würrtemberg, Rheinland-Pfalz und NRW nicht scheuten, wohl auch mit dem Hintergedanken, dass die Stadt Kiel neben gepflegtem Tipp-Kick-Sport noch einiges Anderes zu bieten hat. Immerhin waren 10 Spieler der TOP 25 der DTKV-Rangliste am Start und drei junge Nachwuchsspieler (10-12 Jahre jung), aus der von Kai Schäfer (TKV Grönwohld) betreuten Tipp-Kick AG, schnupperten erstmals Wettkampfluft.

Es ist angerichtet

Als „Gastgeber“ ging Balltick bei diesem Turnier mit 8 Spielern an den Start, die dann auch alle, bis auf der nach langer Pause erstmal wieder aktive C. Hansen (Pl.46), die zweite Runde erreichten.

In dieser zweiten Runde erwiesen sich dann gleich fünf Ballticker als gute Gastgeber und überließen den Gästen den weiteren Spielbetrieb.

Während A.Thom (Pl.36) und G.Green (Pl.30) in ihren Gruppen relativ chancenlos agierten, fehlte F.Hansen (Pl.28) , J.v.Hering (Pl.27) und O.Wegener (Pl.25) dann auch ein bisschen Glück zum Weiterkommen.

In der dritten Runde der verbleibenden 24 Teilnehmer wurde auch für die Balltick-Bundesliga-Spieler die Luft dann langsam dünner. Während O.Schell (Pl.14) in seiner Gruppe die Segel streichen musste, reichte es für R.v. Hering gerade noch über den direkten Vergleich zum Einzug in die Endrunde.

In dieser fanden sich dann auch größtenteils die im Vorfeld hoch gehandelten Kandidaten (TOP-Ranglistenplätze) wieder. Während sich in Gruppe A der Titelverteidiger Artur Merke (TKC 71 Hirschlanden) mit 8-2 Punkten souverän durchsetzen konnte, gab es in Gruppe B einen Dreikampf zwischen R.v.Hering (Pl.3) , Max Gottschalk und Chris Kuch (beide Celtic Berlin), die alle drei auf 6-4 Punkte kamen. Auf Grund des um ein Tor besseren Torverhältnisses in den direkten Vergleichen löste dann Chris Kuch ganz knapp das Finalticket.

In diesem Finale ließ dann der Titelverteidiger, der auf dem Weg ins Finale lediglich zwei Spiele verloren hatte nichts mehr anbrennen und wusste vor allem mit einer guten Defensive zu gefallen. Verdient gewann Artur Merke (TKC 71 Hirschlanden) gegen Chris Kuch (Celtic Berlin) mit 3-1 und ist damit alter und neuer Norddeutscher Einzelmeister  … dazu Herzlichen Glückwunsch !!!

Finale NDEM 2019 C.Kuch vs. Artur Merke

Sieger NDEM

Norddeutscher Einzelmeister 2019 – Artur Merke

 

 

 

 

 

 

 

Alle Ergebnisse und Tabellen findet ihr unter ERGEBNISSE

 2. Kieler Stadtmeisterschaft – 23.03.19 Kiel

Diese Meisterschaft wurde  seit dem Jahr 2005 nicht mehr ausgespielt und sollte dann allen Ausgeschiedenen der ersten beiden Runden der NDEM die Möglichkeit geben, weiter am Spielgeschehen teilzuhaben.

Zu dem 23 Teilnehmer starken Feld  stießen dann lediglich zwei Akteure von Balltick in der zweiten Runde dazu. Alle weiteren Kieler waren entweder noch bei der NDEM aktiv dabei, bzw. kümmerten sich um die Organisation des Turniers.

Während es für G.Green (Pl.13) auch bei diesem Turnier nicht besonders lief und er in dieser zweiten Runde knapp ausschied, konnte sich J.v.Hering (Pl.11) für die Endrunde qualifizieren. In dieser Endrunde war er dann aber in der Gruppe A mit 0-10 Punkten chancenlos und belegte den letzten Platz. Souveräner Sieger dieser Gruppe wurde Tobias Witte (TKV Jerze) mit makellosen 10-0 Punkten. Der Verlauf der Gruppe B war dann leider etwas kurios, da dann zwei Spieler gar nicht mehr antraten und die Spiele mit 0-5 gewertet werden mussten. Den verbliebenden Vierkampf entschied dann Jens Schüring (TKC Phoenix Herne) ohne Niederlage für sich.

Finale KSM – Schüring vs. Witte

Sieger KSM

In einem spannenden und umkämpften Finale setzte sich dann Jens Schüring (TKC Phoenix Herne) mit dem entscheidenen Tor zum 4-3 in der allerletzten Sekunde gegen Tobias Witte (TKV Jerze) durch.

Damit kommt der neue Kieler Stadtmeister aus dem Pott … auch dazu Herzlichen Glückwunsch !!!

 

 

Auch zu diesem Turnier alle Ergebnisse und Tabellen unter ERGEBNISSE