RL-Nord 18-19

15.06.19 (Kiel-Stadionturm)

Zum letzen Saisonspiel (das noch verbleibende Spiel gegen TFB Drispenstedt II wird wohl nicht meher ausgetragen und am grünen Tisch gewertet) hatte Balltick II die Erste vom Delligser SC zu Gast. Für Brisanz war gesorgt, da die Delligser bisher eine gute Saison gespielt hatten und zwei hohe Siege am heutigen Tag gegen Balltick II und Buxtehude vorrausgesetzt, noch theoretische Chancen auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga hatten. Auf der anderen Seite war für Balltick dieses Spiel dann die letzte Chance, aus dieser verkorksten Saison nicht punktlos zu gehen.

 

BALLTICK KIEL II_kiel_balltick 18 – 14 (69-64)      _delligsen_sc   DELLIGSER SC I

Dementsprechend motiviert und konzentriert gingen beide Mannschaften in diese Partie, wobei Balltick dann einen Traumstart erwischte und über 4-0 , 6-2 mit 10-2 Punkten in Führung ging. Doch in der vierten Spielrunde ließen dann M.Witte (8-2 gegen A.Hein) und D.Witte (7-2 gegen A.Thom)  ihre Spielstärke aufblitzen und machten das Spiel bei einem Halbzeitstand von 10-6 wieder spannend. In den folgenden drei Spielrunden gab es jeweils eine Punkteteilung (ein Sieg für Kiel und ein Sieg für Delligsen), so das bei einer 16-12 Führung aus Kieler Sicht, der erhoffte erste Saisonpunkt sicher war und Delligsen seine Aufstiegsambitionen begraben konnte.

In der letzten Spielrunde standen sich dann die jeweils beiden Besten beider Teams gegenüber (J.v.Hering – D.Witte und G.Green – M.Witte). An beiden Platten entwickelten sich spannende Spiele bei denen es vom Ergebniss her ständig hin und her ging … am Ende trennt man sich auf beiden Platten mit 4-4 Toren.

Damit konnte Balltick Kiel II dann wenigstens einmal punkten in dieser Saison (die eigentlich gar keine richtige war) und Delligsen fuhr enttäuscht Richtung Buxtehude um dort ihr jetzt nicht mehr entscheidenes letzte Saisonspiel zu absolvieren.

G. Green 7-1 (25-15)  ; J. v. Hering 5-3 (15-11) ;  A.Thom  4-4 (16-19) ; A.Hein 2-6 (13-19)

RL-Nord 18-19

18.05.19 (Neumünster)

Auf Grund von Rückzügen zweier Mannschaften aus der RL und Problemen mit der Terminfindung dauerte es genau sechs Monate, bis die Zweitvertretung von Balltick mal wieder am Punktspielbetrieb teilnehmen sollte … und genau in dieser Zeit erwischten Balltick eine Krankheits-, Verletzenwelle, so das am Vorabend gerade mal zwei Aktive zur Verfügung standen.

Aufgrund der Tabellensituation, für alle drei beteiligten Mannschaften ging es „nur noch“ um die Ehre und um keinen Punktabzug für die nächste Saison zu kassieren wurde dann tatsächlich noch ein dritter, bis zu dem Tag völlig Tipp-Kick unerfahrener Mann aus dem Hut gezaubert.

              22 – 10 (74–44)        _kiel_balltick

  DELLIGSER SC II                        BALLTICK KIEL II

Gegen die bis dahin punktlose zweite Mannschaft aus Delligsen hätte man sich unter normalen Umständen sicher was ausgerechnet. Doch mit eineinhalb Mann weniger sollte dies ein schweres Unterfangen werden, da hätten J.v. Hering und G.Green schon einen Sahnetag erwischen und unser Neuling/Aushilfe M.Brach für eine Überraschung sorgen müssen.

Die ersten beiden Runden liefen dann auch noch halbwegs im Rahmen , 5-3 Führung für Delligsen, doch über 11-5 und 17-7 machten die Niedersachsen bereits nach der sechsten Spielrunde den Sack zu. Der Rest war dann nur noch etwas Ergebnisskosmetik von Kieler Seite. Im Endeffekt fuhr Delligsen II  damit ihren einzigen Saisonsieg ein, der dann nie gefährdet und auch völlig verdient war.

G. Green 6-2 (20-16)  ; J. v. Hering 4-4 (16-17) ;  M. Brach 0-8 (8-21)

                  06 -26 (37-79)       

BALLTICK KIEL II                       TFC ALEMANNIA NEUMÜNSTER I

Konnte Balltick II dieses Spiel in der letzten Saison noch lange offen gestalten, so war es heute von Anfang an eine klare Sache für Neumünster. Aufgrund der Gesamtkonstellation, Neumünster hatte seine Aufstiegschancen in vorherigen Spielen schon verspielt, einen Absteiger aus der RL wird es dieses Jahr nicht geben, man kennt und schätzt sich, entwickelte sich dann ein Spiel mit Freundschaftsspielcharakter in dem die Neumünsteraner über 1-7 , 3-9 bereits nach der fünften Runde mit 3-17 als sicherer Sieger fest standen.

Fazit dieses Spieltages: Als erstes gebürt unser Dank an Mike Brach (Kumpel von Johannes), der sich für uns in kalte Tipp-Kick-Wasser gestürzt und sich dabei wacker geschlagen hat ! Desweiteren sollte es für die Zukunft erstrebenswert sein, die Spiele früher zu terminieren, auch wenn das dann leider mit einigen Mannschaften nicht immer ganz einfach ist, so das man ggf. die Möglichkeit hat so einen Spieltag noch zu verschieben.

Balltick II ist jetzt gespannt, ob die beiden noch verbleibenden Ligaspiele gegen Drispenstedt II und Delligsen I überhaupt noch ausgetragen werden und man noch die Gelegenheit erhält in dieser Saison zu punkten.

J. v. Hering 4-4 (13-17) ; G. Green 3-5 (16-18)  ; M.Brach 0-8 (8-21)

Pokal – Quali Nord 17-18

04.03.18 (Delligsen)

Zum ersten mal wurde die Qualifikation zur Pokalendrunde nicht mit Einzelspielen , sondern in einem Mannschafts-Turniermodus an einem Tag, an einem Ort ausgespielt. Gemeldet hatten 12 Mannschaften, von denen dann eine leider kurzfristig absagen musste.

So wurden in drei  Dreiergruppen und einer Zweiergruppe die fünf Qualifikanten ausgespielt. Die vier Gruppensieger würden sich für die DTKV-Pokalendrunde am 16+17.06.18 im badenwürtembergischen Balingen qualifizieren. Die jeweiligen Gruppenzweiten sollten dann in Halb- und Finale den fünften Qualifikanten ermitteln. Balltick Kiel ging dann in diesem Jahr mit einer gemischten Mannschaft (R.v.Hering; O.Wegener = 1.BL-Mannschaft / G.Green; J.v.Hering; A.Thom = RL-Mannschaft) an den Start.

 

     _kiel_balltick                 16 – 16 (66-53)           

 BALLTICK KIEL                              TKG WOLFSBURG I

Dieses erste Gruppenspiel hatte dann gleich schon vorentscheidenen Charakter auf das Erreichen des zweiten Tabellenplatz in der Gruppe A. Man rechnete sich selbst, aber auch der Wolfsburger Mannschaft wenig Chancen in den jeweiligen Spielen gegen die dritte Mannschaft in der Gruppe, der Bundesliga-Vertetung von TFB Drispenstedt aus.

Es entwickelte sich ein spannendes, enges Spiel, indem vor allem die beiden Bundesliga-Akteure Robert und Oliver zuerst etwas schwächelten, so lief Balltick nach 2-2 , 2-6 bis 7-9 lange einem Rückstand hinterher, ehe es über 11-9 und 14-14 in die letzte entscheidene Runde ging. Dort war es dem RL-Spieler G.Green vorbehalten, den entscheidenen Sieg zu setzen 🙂

R.v. Hering 6-2 (17-10) ; G.Green 4-4 (24-18) ; O. Wegener 4-4 (15-11) ; A. Thom 2-6 (10-14)

 

 

                      26 – 06 (71-47)            _kiel_balltick

 TFB 77 DRISPENSTEDT                              BALLTICK KIEL

In diesem Spiel hatte Balltick, angetreten mit drei RL-Spielern von Anfang an das Nachsehen. Über 2-2 , 6-2 war zur Halbzeit bei 14-2 die Messe schon gelesen. Die Partie wurde dann auch in der Höhe verdient verloren … trotzdem war es gerade für die RL-Spieler Johannes, Gunnar und Andreas eine interessante und lehrreiche Erfahrung, sich auch mal in einem Pflichtspiel mit Bundesliga-Spielern zu messen.

Da Drispenstedt sich dann auch in ihrem zweiten Gruppenspiel nicht hängen ließ und Wolfsburg ähnlich hoch (27-5) besiegte, war Balltick als Gruppenzweiter für die Finalspiele um den 5.Platz dabei.

R.v. Hering 4-4 (13-14) ; J.v. Hering 2-6 (13-19) ; G.Green 0-8 (12-19) ; A. Thom 0-8 (9-19)

 

                      04 – 28 (31-79)            _kiel_balltick

    DELLIGSER SC II                             BALLTICK KIEL

Bei der Auslosung zum Halbfinale im Kampf um den letzten verbliebenen Startplatz zur Pokalendrunde, kann Balltick dann ein gewisses Losglück nicht leugnen. In diesem Halbfinale ging es gegen die Zweitvertetung aus Delligsen, die in der Verbandsliga Nord spielt. Über 2-2 , 2-10 , 3-17 und 3-25 entwickelte sich ein noch einseitigeres Spiel, als noch zuvor gegen Drispenstedt, dieses mal jedoch mit Kiel als überlegene Mannschaft.

R.v. Hering 8-0 (26-4) ; O. Wegener 7-1 (21-8) ;  A. Thom 7-1 (18-10) ; J.v. Hering 6-2 (14-9)

 

    _kiel_balltick           18 – 14 (62-60)           

 BALLTICK KIEL                             TKV JERZE II

In diesem entscheidenen Spiel um den letzten freien Qualifikationsplatz-Nord ging es gegen die RL-Spitzenmannschaft von Jerze II, die vorher die SG Buxtehude-Moisburg ausgeschaltet hatten.

Es wurde das erwartet spannende Spiel, in dem Kiel über 1-3 , 4-4 , 6-10 bis zum zwischenzeitlichen 12-12 lange einem Rückstand hinterherlief. In der vorletzten Runde war dann Johannes gegen den Routinier Hacky Jüttner chancenlos, Gunnar behielt aber beim 6-2 gegen O.Gerke die Nerven. Trotzdem sah es beim Stand von 14-14 (51-56) vor der letzten Runde nicht rosig aus für Balltick. Damit war es den beiden BL-Akteuren, dem in diesem Spiel überragenden  O.Wegener (7-1 gegen D.Otto) und R.v.Hering (4-3 gegen M.Pfaffenrath) vorbehalten das Ticket für die Endrunde in Balingen zu lösen 🙂

O. Wegener 8-0 (25-11) ; R.v. Hering 5-3 (14-14) ; G.Green 3-5 (15-19) ; J.v. Hering 2-6 (8-16)

Alle weiteren Ergebnisse und Qualifikanten der anderen Gruppen findet ihr auf Tipp-Kick-Liga Seite

RL-Nord 17-18

06.01.18 (Neumünster)

Am zweiten Spieltag ging es für Ballticks „Zweite“  ins nahe gelegene Neumünster wo dann zwei ganz unterschiedliche Gegner warteten. War Delligsen aufgrund vom Rückzug anderer Mannschaften noch nachträglich in die RL mit aufgestiegen, so galt Neumünster als Absteiger aus der 2. BL als Titelfavorit auf die Meisterschaft.

 

              16 – 16 (51-54)        _kiel_balltick

       Delligser SC I                         BALLTICK KIEL II

Trotz des krankheitsbedingten Ausfalls von A.Kahl, für den dann A.Hein wieder reaktiviert werden konnte, ging Balltick dann wohl als Favorit in diese Partie und wollte sich heute einen Vorsprung im Kampf um den Klasssenerhalt erarbeiten … doch es kam, anders als gedacht.

Außer J.v. Hering fand eigentlich kein Ballticker so richtig in das Spiel und Delligsen, die dann durch das erste Spiel des Tages gegen NMS schon warm gespielt waren, bekam einen Lauf. Über 3-1 , 5-3 , 7-9 , 11-9, 15-13 erzitterte sich Balltick dann in der letzten Spielrunde wenigstens noch ein 16-16 Unentschieden. Dieses Ergebniss war dann natürlich enttäuschend für Kiel, vor allem G.Green und A.Thom spielten weit unter ihren Möglichkeiten, spiegelte dann aber den Spielverlauf wieder.

G.Green vs. K.Witte

A.Schotmann vs. J.v.Hering

 

 

 

 

 

J. v. Hering 7-1 (15-5) ; G. Green 4-4 (15-17)  ; A. Thom 3-5 (11-14) ; A. Hein 2-6 (13-25)

 

 

           _kiel_balltick        08 – 24 (51-62)       

BALLTICK KIEL II               TFC ALEMANNIA NEUMÜNSTER I

In dieses zweite Spiel ging Balltick, erst recht nach den gezeigten Leistungen im vorherigen Spiel, als klarer Außenseiter an die Platten. Doch Balltick versuchte sich zu wehren, die ersten Spiele wurden dann alle recht knapp, doch zugunsten der Neumünsteraner gestaltet. Über 0-8 lag Balltick zu Halbzeit bereits 3-13 (bei lediglich 20-29 Toren) zurück. Der Rest war dann aus Kieler Sicht nur noch Ergebnisskosmetik und die Alemannen gewannen dann ungefährdet, wenn auch im Ergebniss sicher ein bißchen zu hoch diese Partie. Auch wenn dann das Ergebniss etwas anderes vermuten lässt, waren die Ballticker in diesem Spiel wenigstens mit ihrer gezeigten spielerischen Leistung zufrieden.

G.Green vs. M.Hinz

J.v.Hering vs. A. Hagenstein

 

 

 

 

 

A. Thom 4-4 (17-14) ; G. Green 2-6 (15-16) ; J. v. Hering 1-7 (9-14) ;  A. Hein 1-7 (10-18)

 

RL-Nord 17-18

11.11.17 (Jerze – Feuerwehrhaus)

Gleich zu Beginn der ersten Regionalliga-Saison von Balltick II, bekam man es mit zwei Top-Teams der letzten RL- Saison zu tun. Gegen Jerze II scheiterte man noch in den Jahren 14/15 und 15/16 recht deutlich in der Pokal-Quali und mit Wolfsburg II, die sich inzwischen in der Regionalliga etabliert haben, hat man sich noch zu Verbandsliga-Zeiten immer enge Duelle geliefert.

 

     _jerze     21 – 11 (68-49)        _kiel_balltick

  TKV Jerze II                         BALLTICK KIEL II

Aufgrund von Absagen, trat Jerze mit zwei nachnominierten Spielern an, einer davon dann der Bundesliga erfahrene Routinier Hacky Jüttner, was die Aufgabe für Balltick nicht einfacher machen sollte.

Mentale Vorbereitung auf die Regionalliga

Trotzdem hielt Balltick bis zur Halbzeit über 4-0, 4-4, 8-4, 9-7 vor allem durch J.v. Hering und G. Green noch gut mit. In der wohl vorentscheidenen fünften Runde wurden beide Spiele aus Kieler Sicht verloren. A. Kahl, der in diesem Spiel überhaupt nicht zum Zuge kam, verlor gegen D. Otto und A.Thom gab gegen M. Pfaffenrath in der letzten Minute noch eine knappe Führung her. So baute der TKV Jerze seine Führung über 13-7 , 16-8 und 18-10 kontinuierlich aus und gewann am Schluß völlig verdient, wenn auch etwas zu hoch. Auf der einen Seite die beiden Tipp-Kick-Routiniers Jüttner und Schnetzke, die zusammen 14 Punkte holten und auf der anderen Thom und Kahl, die nie richtig in diese Partie fanden … da war für Balltick mal wieder nichts zu holen, gegen Jerze.

G.Green vs. D.Otto

J.v.Hering vs. M.Pfaffenrath

G.Green vs. M.Schnetzke

J.v.Hering vs. D.Otto

PoAufA

 

 

 

J. v. Hering 5-3 (14-12) ; G. Green 4-4 (13-15)  ; A. Thom 2-6 (10-21) ; A. Kahl 0-8 (12-20)

 

 

        _kiel_balltick  18 – 14 (50-58)       _wolfsburg_tkg

BALLTICK KIEL II               TKG WOLFSBURG II

In diesem Spiel erwischte Balltick einen besseren Start, wobei sich dann im Nachhinein gerade diese ersten vier Spiele als entscheidend erweisen sollten. A.Thom und J.v.Hering holten ihre einzigen Punkte (beide Unentschieden) in diesen ersten beiden Runden, so das Balltick 6-2 führte. Fortan entwickelte sich ein jederzeit, wie erwartet spannendes und enges Spiel, indem auf Kieler Seite dann ein gewohnt starker G.Green und vor allem, nach dem ersten Spiel gegen Jerze nicht wieder zu erkennender A.Kahl marschierten (beide 8-0 Punkte), während A.Thom und J.v.Hering nicht mehr viel auf die Reihe bekamen. Die Aufstellungskonstellation wollte es so, das Balltick dadurch (in jeder Runde ein Sieg und eine Niederlage) diesen 4 Punkte Vorsprung nicht mehr hergab und die ersten Regionalliga-Punkte bejubeln durfte.

J.v.Hering vs. T.Debert

O.Lindner vs. G.Green

A.Thom vs. M.Sittinieri

 

 

 

 

A. Kahl 8-0 (16-9) ; G. Green 8-0 (16-11) ; A. Thom 1-7 (8-16) ; J. v. Hering 1-7 (10-22)

Wolfsburg verlor dann auch das abschließende Spiel gegen Jerze II und kann mit 2-6 Punkten nach zwei Spieltagen das heimliche Ziel, um den Aufstieg mit zu spielen, wohl begraben.

Balltick II hingegen ist in der Regionalliga angekommen und hat bewiesen, das man in dieser neuen Liga durchaus mithalten kann … und das, obwohl dann nicht alle vier Ballticker konstant auf ihrem höchstmöglichen Niveau gespielt haben.

Verbandsliga Nord 16/17

18.06.17 (Kiel-Stadionturm)

Wie schon in der Vorsaison war lange fraglich, ob die Spiele gegen die Delligser Mannschaften in Kiel überhaupt stattfinden würden. Die Terminabsprache zu diesen Spielen war ein zähes Ringen … und eigentlich sollten Spiele während der „Kieler Woche“ vermieden werden. Nachdem am Vorabend die Resultate der Spiele Delligsen I+II gegen Pegasus Hannover II bekannt waren, war klar das Balltick II die Meisterschaft und der damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga nicht mehr zu nehmen war. Nun galt es die bis dahin makellose Bilanz ohne Punktverlust zu behaupten.

BALLTICK KIEL II    _kiel_balltick   ausgefallen      _delligsen_sc   DELLIGSER SC II

Kurz nach der Info über den Ausgang der Samstag-Spiele kam die Meldung, das Delligsen II für dieses Spiel keine Mannschaft stellen könnte. In Anbetracht des gesamten Terminfindungs-Chaos und der kurzfristigen Absage des letztmöglichen Termins in der laufenden Saison, wird davon ausgegangen, das dieses Spiel mit 32-0 (80-0) für Balltick Kiel gewertet wird … alles andere wäre eine Farce. Schade nur das dadurch für das Ranking in der Einzelwertung keine weiteren Punkte gesammelt werden konnten.

BALLTICK KIEL II    _kiel_balltick   21 – 11 (68-54)      _delligsen_sc   DELLIGSER SC I

Wenigstens die Erste Mannschaft aus Delligsen machte sich, trotz der sportlichen Bedeutungslosigkeit dieses Spiels auf den weiten Weg nach Kiel um zumindest von ihrer Seite her die Saison sportlich fair abzuschließen. Wurde das Hinspiel noch klar mit 23-9 gewonnen, so erwartete man heute ein ähnliches Resultat.

Sina Weitze – Gunnar Green

Arne Kahl – Klaudia Witte

Doch die Delligser hatten schon den Anspruch dem Tabellenführer das Leben noch einmal schwer zu machen, hinzu kam das bei Balltick dann doch der letzte Funken Anspannung fehlte … so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, mit vielen knappen Ergebnissen (was man auch gut am Torverhältnis des Endergebnis ablesen kann) die dann aber fast alle zugunsten von Balltick ausgingen. So war die Partie über 6-2 ; 12-4 und 17-7 bereits nach der sechsten Spielrunde entschieden. Für Balltick reichte abermals eine durchschnittliche Leistung dieses Spiel und die Meisterschaft in der Verbandsliga Nord zu gewinnen.

Johannes v.Hering – Mike Witte

Markus Lips – Andreas Thom

Somit beendet Balltick Kiel II diese Saison verlustpunktfrei mit 20-0 Punkten und steigt nach fünf Jahren Zugehörigkeit im DTKV-Spielbetrieb erstmals in die Regionalliga Nord auf 🙂 Außerdem stellt Balltick II mit Gunnar Green und Johannes von Hering den Ersten und Dritten der Einzelwertung (und das trotz einem Spiel weniger in dieser Wertung)

J. v. Hering 8-0 (17-8) ; G. Green 6-2 (22-17) ; A. Kahl 5-3 (16-13) ; A. Thom 2-6 (13-16)

Was für eine Saison für Balltick Kiel, beide Mannschaften steigen auf … eine neue Liga, ist wie ein neues Leben 🙂 Jetzt wird erst einmal gefeiert.

Meister Verbandsliga Nord 16-17

Verbandsliga Nord 16/17

15.06.17 (Kiel-Stadionturm)

An einem Donnerstag-Abend fand dieses Schleswig-Holstein-Derby der zweiten Mannschaften von Kiel und Neumünster statt. Nachdem die Alemannen am letzten Wochenende gleich vier !!! Niederlagen gegen die Mannschaften aus Delligsen kassierten ging es für Balltick II (bei 14-0 Pkt.) darum die „weiße Weste“ zu bewahren und für Neumünster, sich in ihrem letzten Ligaspiel vernünftig  aus dieser Saison zu verabschieden.

         _kiel_balltick       24 – 08 (72-47)   

 BALLTICK KIEL II         TFC ALEMANNIA NEUMÜNSTER II

Um es vorweg zu nehmen, dies war ein eher maues Spiel von beiden Mannschaften. Bei Neumünster spürte man nach den Klatschen des vorherigen Wochenendes die mangelnde Motivation und bei Balltick konnten alle vier Akteure nach der langen punktspiellosen Zeit irgendwie nicht richtig auf „Wettkampfmodus“ umschalten. Hinzu kam dann sicher auch die verletzungsbedingte Einschränkung von J.v.Hering, der in der Einzelwertung eigentlich auch noch ein Wörtchen mit zu reden hatte.

In den ersten drei Runden verliefen alle Spiele relativ ausgeglichen, wobei Kiel fast immer knappe Siege verbuchen konnte. Als in der vierten Runde erstmals klare Siege für Kiel (A.Kahl-A.Mannke 3-0 und A-Thom-A.Sander  7-2) erzielt wurden, war die Partie bei einem Zwischenstand von 14-2 so gut wie entschieden. Neumünster schöpfte nach einem 14-6 Anschluß zwar noch einmal kurz Hoffnung, doch über 18-6 und 22-6 reichte Balltick heute eine durchschnittliche Leistung zu einem nie gefährdeten Sieg.

Nach nunmehr 16-0 Punkten führt Balltick weiterhin die Verbandsliga-Tabelle an, kann aber aufgrund des zerfahrenden Spielplans (Verfolger Delligsen II erst mit fünf Spielen und 6-4 Pkt.) immer noch rein rechnerisch abgefangen werden. Doch schon am SO 18.06. steigen in Kiel die beiden letzten Heimspiele gegen die beiden Mannschaften aus Delligsen.

A. Thom 8-0 (25-13) ;  G. Green 6-2 (16-10) ; A. Kahl 6-2 (15-10)  ; J. v. Hering 4-4 (16-14)